Versandkostenfrei in DE & AT

Made with Love

Sichere Bezahlung

Schneller Support

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines und Geltungsbereich

Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Vuno GmbH (nachfolgend auch „Anbieter“ oder „wir“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend auch „AGB“) des Anbieters.

Die Vuno GmbH kann die AGB mit Wirkung für die Zukunft ändern, soweit Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung, Änderung der Marktlage sowie organisatorische Gründe dies erforderlich machen und die Änderungen dem Kunden zumutbar sind.


Widerspricht der Kunde den Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach schriftlicher in Kenntnissetzung, gilt dies als eine Zustimmung zum Änderungsvorhaben. Im Falle eines Widerspruchs gegen die vorgesehenen Änderungen behält sich die Vuno GmbH die ordentliche Kündigung vor.


Die Vuno GmbH bietet Waren über einen Online-Shop als Abonnement mit fester oder freier Laufzeit sowie Einzelartikel ohne Laufzeitbindung an.

Foxybox ist ein Abonnementdienst, bei dem Mitglieder jeden Monat eine neue Beautybox empfangen. Für alle Mitgliedschaftsanmeldungen über unsere Webseite gelten die nachfolgenden AGB.


§ 2 Vertragspartner, Vertragsabschluss & Pflichten

Der Vertrag kommt zustande mit VUNO GmbH.

Um Foxybox Mitglied zu werden, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt und Endverbraucher sein und in Deutschland oder Österreich wohnen.


Die Produkte können unverbindlich in den Warenkorb gelegt, und vor Absenden einer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigiert werden. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch eine automatisierte E-Mail. Mit der E-Mail-Bestätigung dokumentiert der Anbieter, dass die Bestellung bei ihm eingegangen ist. Registrierte Kunden können Ihre Bestellungen nach der Bestellung auch jederzeit unter dem Punkt “Mein Konto” einsehen.


Alle, durch den Kunden gemachten Angaben im Bestellprozess müssen aktuell und wahrheitsgemäß sein. Das Kundenpasswort darf nicht an Dritte weitergegeben und muss für Unberechtigte unzugänglich verwahrt werden.

Das Mitglied, welches das Foxybox Konto erstellt hat, hat Zugriff auf und Kontrolle über das Foxybox Konto. Um die Kontrolle über das Konto zu bewahren, darf der Kontoinhaber die Zugangsdaten nicht mit dritten Teilen. Sie sind dafür verantwortlich, die im Zusammenhang mit Ihrem Konto bereitgestellten Informationen zu aktualisieren und stets dafür zu sorgen, dass diese auf dem neuesten Stand sind. Der Kunde haftet für Missbrauch, etwa bei Bestellungen mit seinem Kundenpasswort durch Dritte nach den gesetzlichen Bestimmungen.


Die Bestellbestätigung ist vom Kunden unmittelbar auf offensichtliche Schreib- und Rechenfehler sowie auf Abweichungen zwischen Bestellung und Bestätigung zu prüfen, Unstimmigkeiten sind unverzüglich mitzuteilen.
Für Kosten, die der Vuno GmbH aus fehlerhaften oder unvollständigen Angaben seitens des Kunden haftet ebendieser. Dies gilt insbesondere für fehlerhafte oder unvollständigen Adress- und Kontodaten.


Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können, dies betrifft auch und insbesondere die Einstellungen von Spam-Filtern.
Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.


§ 3 Abonnements
Die Vuno GmbH bietet verschiedenen Typen von Abonnements, sogenannten “Abo-Boxen” sowie Produkte ohne Laufzeitbindung an.


Bei der „Foxybox” handelt es sich um einen Vertrag über die monatlich erfolgende Lieferung von Kosmetik und Beauty Artikel, deren Zusammenstellung der Anbieter nach billigem Ermessen bestimmt (§ 315 BGB).
Die Boxen sind in folgender Ausführung bestellbar:


“Flexible Laufzeit”: Dabei handelt es sich um ein Abonnement mit unbestimmter Laufzeit.

Dieses Abonnement kann von beiden Seiten jederzeit ohne Angabe von Gründen in Textform gekündigt werden. Der Kunde kann die Kündigung unter dem Punkt “Mein Konto” vornehmen, alternativ aber auch via E-Mail.

Eine E-Mail mit der Kündigungsbestätigung erfolgt umgehend. Das Löschen des Kundenkontos reicht nicht aus.

Eine Kündigung, die der anderen Seite bis einen Tag vor der 1. des laufenden Monats zugeht (Kündigungsfrist), wird sofort wirksam. Es folgt im Anschluss der Kündigung und Einhaltung der Kündigungsfrist keine weitere Belieferung.

Solange Sie Ihre Mitgliedschaft nicht vor dem 1. des Monats kündigen, erklären Sie sich automatisch damit einverstanden, dass die Mitgliedsgebühr für den laufenden Monat von Ihrer Zahlungsart abgebucht wird.


“3 Monate”: Dabei handelt es sich um ein Abonnement mit einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten.

Dieses Abonnement kann von beiden Seiten jederzeit ohne Angabe von Gründen in Textform gekündigt werden. Der Kunde kann die Kündigung unter dem Punkt “Mein Konto” vornehmen.

Eine E-Mail mit der Kündigungsbestätigung erfolgt umgehend. Das Löschen des Kundenkontos reicht nicht aus.

Die Mindestvertragslaufzeit endet am Ende des 3. Monats.

Die Kündigung muss der anderen Seite mindestens einen Tag vor Ablauf der Vertragslaufzeit zugehen. Das Abonnement verlängert sich jeweils automatisch um 3 Monate, sofern die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

Solange Sie Ihre Mitgliedschaft nicht rechtzeitig kündigen, erklären Sie sich automatisch damit einverstanden, dass die Mitgliedsgebühr für die nächste Periode von Ihrer Zahlungsart abgebucht wird.

Alle Einzelheiten zu Ihrer Mitgliedschaft und Ihrer Benutzerdaten können Sie einsehen, indem Sie unsere Website besuchen und am oberen Seitenrand unter Ihrem Profilnamen auf den Link „Mein Konto“ klicken.


§ 4 Lieferung
Die Lieferung erfolgt innerhalb der für das jeweilige Produkt im Bestellprozess angegebenen Lieferfrist, dies gilt insbesondere bei der Bestellung von Abo-Boxen.
Sofern die Vuno GmbH ein vom Kunden bestelltes Produkt trotz Auftragsannahme nicht versenden kann, weil diese von ihrem Lieferanten ohne ihr Verschulden trotz vertraglicher Verpflichtung nicht beliefert wird, oder sonst aus Gründen höherer Gewalt oder der Nichtleistung ihrer Zulieferer unverschuldet zur Leistung nicht in der Lage ist, behält sich die Vuno GmbH vor, nicht zu liefern. In diesem Fall verpflichtet sich die Vuno GmbH, den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware zu informieren und bereits vom Kunden erhaltenen Zahlungen unverzüglich zurückzuerstatten. Darüberhinausgehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht.


Die Lieferung bestellter Waren erfolgt ausschließlich an die Anschrift, die im Bestellprozess angegeben wurde oder die der Kunde in seinem von ihm bestätigten Benutzerkonto als primäre Lieferadresse angegeben hat. Bei unzustellbaren Lieferungen erfolgt kein Ersatz. In diesem Fall trägt der Kunde die Kosten der gescheiterten Lieferung. Gleiches gilt, wenn die Lieferung der Waren aus anderen von dem Kunden zu vertretenden Gründen scheitert.
Bezieht sich der Kaufvertrag auf ein digitales Produkt, erfolgt die Lieferung per E-Mail.
Der Versand von Abo-Boxen durch die Vuno GmbH erfolgt in der Regel zwischen dem 21. und 31. Kalendertag eines jeden Monats.
Die Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands & Österreich.
Der Versand der Ware erfolgt über DHL, ersatzweise auch über ein durch die Vuno GmbH frei wählbares Versandunternehmen.


§ 5 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) bleibt bis zur vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum der Vuno GmbH.

§ 6 Preise & Versandkosten
Alle, auf der Webseite der Vuno GmbH angezeigten Preise verstehen sich in Euro und inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
Sollte die Vuno GmbH die Preise der Abo-Boxen innerhalb der Laufzeit ändern, so macht er dem Kunden automatisch ein Angebot auf Abschluss einer Vertragsänderung. Der Kunde kann dieses Angebot binnen zwei Wochen annehmen, tut er das nicht, so steht beiden Seiten das Recht zu, den bestehenden Vertrag außerordentlich zum Ende des Kalendermonats, in welchem die Annahmefrist abläuft, zu kündigen.
Für Abo-Boxen entfallen die Versandkosten.

Enthält der Warenkorb einen Artikel, der als versandkostenfrei gekennzeichnet ist, entfallen die Versandkosten ebenfalls.


§ 7 Bezahlung
Für die Bezahlung stehen dem Kunden, je nach Produkt, verschiedene Zahlarten zur Verfügung, aus denen er frei wählen kann.

Bei Abo-Boxen wird die Zahlung des Gesamtbetrags des ersten Turnus des gewählten Abonnement-Zeitraums sofort fällig. Danach jeweils am 1. des Monats für das Abonnement mit flexibler Laufzeit und 1. Tag der Periode für das 3-monatige Abonnement.

Für Abo-Boxen sind dies folgende Zahlarten zu Verfügung, wenn Sie Zahlung mittels einer diese Zahlungsart gewählt haben, kommt der Vertrag mit der Belastung in Zustand:


-SEPA-Lastschriftverfahren:

Bei Auswahl der Zahlungsart SEPA-Lastschrift ist der Rechnungsbetrag nach Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, nicht jedoch vor Ablauf der Frist für die Vorabinformation zur Zahlung fällig. Bei dieser Zahlungsart folgt eine Bonitätsprüfung (mehr dazu in §10).

Wiederkehrende Einzugsermächtigung: Mit der Akzeptanz unserer AGB, ermächtigen Sie, der Kunde, hiermit die Vuno GmbH, im Rahmen des geschlossenen Vertrages (Abo-Boxen) zu entrichtende Zahlungen von dem von Ihnen hinterlegten Konto einzuziehen. Zugleich weisen Sie Ihr jeweiliges Kreditinstitut an, die von der Vuno GmbH auf Ihrem Konto gezogene Lastschriften einzulösen. Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit schriftlich widerrufen und damit aufgehoben werden.
Einmal-Lastschrift: Bezieht sich der Vertrag zwischen Ihnen und der Vuno GmbH auf einen Einmalkauf (Bestellungen im Online-Shop), ermächtigen Sie, der Kunde, hiermit die Vuno GmbH, im Rahmen des geschlossenen Vertrages zu entrichtende Zahlungen von dem von Ihnen hinterlegten Konto einzuziehen. Zugleich weisen Sie Ihr jeweiliges Kreditinstitut an, die vom Anbieter auf Ihrem Konto gezogene Lastschriften einzulösen. Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit schriftlich widerrufen und damit aufgehoben werden. Sie haben das Recht innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages zu verlangen. Dabei gelten die mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, sofern seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Vuno GmbH unbestritten sind.

Für jede nicht durchführbare Zahlung, insbesondere nicht eingelöste bzw. zurückgereichte Lastschriften hat der Kunde die entstandenen Kosten, von 8,50 Euro pro fehlgeschlagene Zahlung, gegenüber der Vuno GmbH zu tragen.

Bei Deckungsmangel des Kontos bei Abbuchung oder bei einen Rücklastschrift, tritt sofort einen Zahlungsverzug in Kraft. In diesem Fall hat der Kunde, der Verbraucher ist, zusätzlich dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu zahlen. Die Vuno GmbH behält sich zudem vor, die Forderung an ein Inkasso-Unternehmen ihrer Wahl abzutreten.

Kreditkartenzahlung:

Bei Auswahl dieser Methode werden Sie auf die Seite unserer Zahlungsanbieter Mollie weitergeleitet.

Wiederkehrende Einzugsermächtigung: Mit der Akzeptanz unserer AGB, ermächtigen Sie, der Kunde, hiermit die Vuno GmbH, im Rahmen des geschlossenen Vertrages (Abo-Boxen) zu entrichtende Zahlungen von dem von Ihnen hinterlegten Kreditkarte einzuziehen. Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit schriftlich widerrufen und damit aufgehoben werden.
Einmalzahlung: Bezieht sich der Vertrag zwischen Ihnen und der Vuno GmbH auf einen Einmalkauf (Bestellungen im Online-Shop), ermächtigen Sie, der Kunde, hiermit die Vuno GmbH, im Rahmen des geschlossenen Vertrages zu entrichtende Zahlungen von dem von Ihnen hinterlegten Kreditkarte einzuziehen. Diese Einzugsermächtigung kann jederzeit schriftlich widerrufen und damit aufgehoben werden.
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, sofern seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Vuno GmbH unbestritten sind.

Für jede nicht durchführbare Zahlung, insbesondere zurückgereichte Kreditkartenzahlung „Chargeback“ hat der Kunde die entstandenen Kosten, von 19 Euro pro fehlgeschlagene Zahlung, gegenüber der Vuno GmbH zu tragen.

-Zahlung mit Paypal:

Bei einer Nutzung des Zahlungsdienstleisters “PayPal” erfolgt die Zahlungsabwicklung über PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter www.paypal.com. Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.


§ 8 Gewährleistung & GarantieEs gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

Eine zusätzliche Garantie besteht bei denen von der Vuno GmbH gelieferten Waren ausschließlich dann, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel unter Darlegung der jeweiligen Garantiebedingungen gewährt wurde.
Für etwaige Schadensersatzansprüche gelten die Regelungen unter § 9.

Die Nacherfüllung erfolgt nach der Wahl des Kunden durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung neuer Ware. Der Kunde ist während der Frist zur Nacherfüllung nicht berechtigt den Kaufpreis herabzusetzen oder vom Vertrag zurückzutreten.

Hat der Anbieter die Nacherfüllung zweimal vergeblich versucht, so gilt diese als fehlgeschlagen. Wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, den Kaufpreis herabzusetzen oder vom Vertrag zurückzutreten

Kundendienst: Unser Kundenservice ist Montag bis Freitag zwischen 9:00 bis 17:00 Uhr erreichbar per Facebook, Instagram, E-Mail unter support@myfoxybox.de oder durch den Kontaktformular.


§ 9 Haftung
Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen die Vuno GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter und/oder Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Vertag mit dem Kunden und/oder aus unerlaubter Handlung (im Folgenden: „Schadensersatzansprüche“), sind ausgeschlossen.


Dies gilt nicht, soweit die Vuno GmbH Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt und/oder bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind dabei solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf, insbesondere solche, die im Gegenseitigkeitsverhältnis zueinanderstehen.


Bei nicht vorsätzlicher und nicht grob fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist der Umfang der Haftung auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
Die vorstehenden Haftungsbegrenzungen gelten nicht, sofern die Vuno GmbH zwingend haftet, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz oder für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Alle Angaben, insbesondere die Daten in den Produktbeschreibungen beruhen auf Herstellerinformationen. Die Vuno GmbH übernimmt für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Angaben keinerlei Garantie.

§ 10 Speicherung von Daten, Datenschutz

Die Vuno GmbH erhebt und speichert die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachtet Kärcher die gesetzlichen Bestimmungen. Einzelheiten ergeben sich aus der Datenschutzerklärung der Vuno GmbH für den Online-Shop, die unter https://myfoxybox.de/datenschutzbelehrung/ abgerufen werden kann.

Wählt der Kunde die Zahlungsoption findet eine Überprüfung der angegebenen Daten des Kunden (Vor- und Nachname, Adresse, Geburtsdatum) hinsichtlich der Bonität statt. Der Vuno GmbHübermittelt im Rahmen dieses Vertragsverhältnisses erhobene personenbezogene Daten zur Beantragung, Durchführung und Beendigung dieser Geschäftsbeziehung an die CRIF Bürgel GmbH, Leopoldstraße 244, 80807 München.

Rechtsgrundlagen dieser Übermittlungen sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Übermittlungen auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dürfen nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Vuno GmbH oder Dritter erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grund-rechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Der Datenaustausch mit der CRIF Bürgel GmbH dient auch der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a und 506 des Bürgerlichen Gesetzbuches).

Die CRIF Bürgel GmbH verarbeitet die erhaltenen Daten und verwendet sie auch, um ihren Vertragspartnern im Europäischen Wirtschaftsraum und in der Schweiz sowie ggf. weiteren Drittländern (sofern für diese ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht) Informationen unter anderem zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben.

Nähere Informationen zur Tätigkeit der CRIF Bürgel GmbH können dem CRIF-Bürgel-Informationsblatt entnommen oder online unter www.crifbuergel.de/de/datenschutz eingesehen werden.


§ 11 Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/ können. Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

§ 12 Schlussbestimmungen
Für Verträge zwischen der Vuno GmbH und dem Kunden gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle von nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmungen dieses Vertrags tritt das Gesetzesrecht (§ 306 Abs. 2 BGB). Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht (Regelungslücke) oder zu einem untragbaren Ergebnis führen würde, werden die Parteien in Verhandlungen darüber eintrete, anstelle der nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung zu treffen, die ihr wirtschaftlich möglichst nahekommt.

HINWEIS AUF DAS GESETZLICHE WIDERRUFSRECHT DES KUNDEN

Es gilt das gesetzliche Widerrufsrecht. Der Anbieter weist den Kunden insofern auf die unten, nach dem Ende der AGB befindliche Belehrung zu dem gesetzlichen Widerrufsrecht für Verbraucher hin. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können (§ 312 d Abs. 4 BGB). Dies trifft z.B. für bereits benutzte, verunreinigte Kosmetikprodukte zu.